1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
Oktober 2018

Die VR Bank Oberfranken Mitte spendet Fahrzeuge

02.10.2018

VR-Bank-Vorstand Dieter Bordihn (Zweiter von links) freute sich, den Autoschlüssel an den Vorstand des Stephanus-Dienstes Tettau übergeben zu können. Der stellvertretende Kreisgeschäftsführer des BRK Kronach, Timo Stadelmann (rechts), nahm den Schlüssel für einen weiteren Wagen von VR-Bank-Vorstand Stephan Ringwald entgegen. Foto: Gabriele Fölsche

Bericht aus der "Neuen Presse":

Eine gute Tat, die viele froh macht

Die VR Bank Oberfranken-Mitte spendet vier Fahrzeuge. Zwei davon rollen jetzt im Landkreis Kronach.
Von Gabriele Fölsche
Kronach/Kulmbach – Die VR Bank Oberfranken-Mitte macht mobil. Die Vorstände Stephan Ringwald und Dieter Bordihn übergaben am Mittwoch vier VW Up an Vertreter von sozialen Einrichtungen der Landkreise Kulmbach und Kronach. Auf
dem Parkplatz der Kulmbacher Hauptstelle wechselten die „VR-Mobile“ im Wert von insgesamt 48 000 Euro die Besitzer.
Empfänger sind der BRK-Kreisverband Kronach, der Stephanus-Dienst Tettau, die Sozialstation Stadtsteinach des Caritasverbandes der Erzdiözese Bamberg und der Diakonieverein Kasendorf-Wonsees.
„Ein guter Gedanke macht froh – erst recht eine gute Tat“, sagte Ringwald. Finanziert wurden die Fahrzeuge aus dem Gewinnsparverein: „15 000 Gewinnsparer, also unsere Kunden, haben dazu beigetragen“, freute sich Ringwald. Inzwischen seien in den Landkreisen Kulmbach und Kronach 38 VE-Fahrzeuge unterwegs.
Der Kulmbacher Landrat Klaus Peter Söllner und Tettaus Bürgermeister Peter Ebertsch dankten im Namen der Empfänger. „Wir sind gerade in der ländlichen Region auf Beweglichkeit angewiesen“, sagte Ebertsch.
„Im Gegensatz zu den Großbanken, bei denen es gilt, Gewinne für die Aktionäre zu erzielen, fließen Gelder der hiesigen Banken zurück in die Region.“ Die Fahrzeuge seien auch ein Symbol für die Anerkennung und Wertschätzung der Wohlfahrtsverbände.
Der stellvertretende Kreisgeschäftsführer des BRK-Kreisverbandes Kronach, Timo Stadelmann, ergänzte, dass es sich bei Kulmbach und Kronach um Flächenlandkreise handle: „Mit der Mobilität ermöglichen wir bedürftigen Menschen ein Leben zu Hause.“
Vorstand Dieter Bordihn versicherte, dass sich die Bank der gesellschaftlichen Verantwortung für die Region bewusst sei. Göttlichen Segen erbaten Dekan Hans Roppelt und stellvertretender Dekan Holger Fischer für die Menschen, die die Fahrzeuge künftig lenken.

Bildunterschrift:
VR-Bank-Vorstand Dieter Bordihn (Zweiter von links) freute sich, den Autoschlüssel
an den Vorstand des Stephanus-Dienstes Tettau übergeben zu können. Der
stellvertretende Kreisgeschäftsführer des BRK Kronach, Timo Stadelmann
(rechts), nahm den Schlüssel für einen weiteren Wagen von VR-Bank-Vorstand
Stephan Ringwald entgegen. Foto: Gabriele Fölsche