30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Mai 2018

Großer Hausfasching am 26.01.2018

26.01.2018

Unter dem Motto "Oldie-Party" blieb kein Auge trocken

Der große Hausfasching im in unserem Altenheim war wieder einmal, gleich zu Jahresbeginn, ein echtes Highlight. Das ganze Programm, durch dass unsere Faschingsqueen, Marion Müller, führte, war natürlich "handgestrickt" - alles von und mit eigenem Personal. Als Garde traten die "Golden Girls" auf, begleitet vom Prinzenpaar Laura der Ersten und Mario dem Ersten. Schon jetzt war klar, wenn das so weiter geht, wird's heiß - und es wurde heiß: der Sketch "Jetzt" der jungen Wilden war kurz, knackig und einfach nur zum Schießen. Auch die Nummern der Tanzmariechen Marie-Sophie und Johanna, die insgesamt drei Auftritte hatten, begeisterten Bewohner und Gäste der Oldie-Party. Otto Waalkes und seine schwulen Schlümpfe waren ein weiterer Angriff auf die Lachmuskeln. Auch das Märchen von Aschenputtel - einmal anders - strapazierte das Zwerchfell. Mit dem 50-er Hit "Das bisschen Haushalt" wurde dem Publikum das unbeschwerte Leben einer treu sorgenden Hausfrau vorgestellt. Waltraud und Mariechen brachten auch den einen oder anderen Schwank aus ihrem Leben auf die Bühne und sorgten für Lachgarantie. Die jungen Wilden zeigten bei einer Tanzeinlage, dass im fortgeschrittenen Alter auch ein Rollator nicht vor Rock und Roll schützt. Bei einem weiteren Tänzchen wurde das Night-Fever zelebriert und damit wurde es dann richtig heiß. Immer noch im Fieberrausch, bekamen die Bewohner einen Dialog zwischen Schwester und Patient vorgespielt, bei dem "wir unsere Tabletten nehmen" bevor "wir ins Bett gehen", ... - ... wie im richtigen Leben! Zwischen den Auftritten griff unser Hausmusiker Reinhard Ziener, besser bekannt als "Don Vosko", in die Tasten seines Akkordeons, und regte zum Mitsingen, Mitschunkeln und Mitklatschen an. Abschließend zeigten noch einmal die Golden Girls ihre goldenen Hüftschwünge, bevor mit dem Klassiker "Cowboy und Indianer" das ganze Faschingsteam die Veranstaltung offiziell beendete. Der anschließend servierte Bratwursttopf mundete allen, und auch Bier, Bowle, Sekt, Wein und diverse anti-alkoholische Getränke (igitt-igitt) fanden ihre Abnehmer. - Wir Altenheimer waren einfach wieder sauguat!