icon-angle-left icon-angle-right icon-bag icon-blood icon-burger icon-calendar icon-children icon-clock icon-close icon-donate icon-facebook icon-fax icon-location icon-mail icon-map-marker icon-membership icon-news icon-phone icon-thumbsup icon-youtube claim

NEU: BRK Gemeindeschwester in Kronach

04. Juni 2021  |  Allgemein , Das BRK , Lebensqualität für Generationen , Mach mit , Mobilität und Service , Pflege , Rettungsdienst , Seniorenhaus Kronach , Seniorenheim Ludwigsstadt

Bleiben Sie auch im Alter in Ihrem Zuhause - lassen Sie uns gemeinsam Ihren Alltag meistern, sodass Sie sich sicher fühlen und sich bei Anliegen 100% gratis an die BRK-Gemeindeschwester wenden können!

Die Menschen werden immer älter.
Aktuell sind 33% der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Kronach 60 Jahre und älter (Bayerisches Landesamt für Statistik).
Aufgrund des demografischen Wandels wird der Anteil der älteren Menschen an der Gesamtbevölkerung noch deutlich steigen.

 

Gleichzeitig wird der Radius, in dem sich ältere Menschen bewegen immer kleiner. Das bedeutet, dass gerade ältere Menschen ganz besonders auf Hilfs-/ Beratungs- und Unterstützungsstrukturen vor Ort, d. h. in ihrer Gemeinde angewiesen sind.

 

Solange wie möglich in der gewohnten Umgebung leben zu können ist einer der größten Wünsche!

 

All diese Aspekte haben den BRK Kreisverband Kronach veranlasst, im Frühjahr 2020 das Projekt „BRK-Gemeindeschwester Oberer Frankenwald“, das dankenswerter Weise vom Bayerischen Gesundheits- und Pflegeministerium mit insgesamt 274.000,00€ gefördert wird, zu beginnen.

 

Trotz coronabedingter Verzögerungen und Einflüsse wurde das Konzept der BRK-Gemeindeschwester kontinuierlich weiterentwickelt.

 

Der BRK Kreisverband Kronach mit seinem 1.Vorsitzenden und Landrat Klaus Löffler, dem Bürgermeister der Gemeinde Steinbach am Wald Thomas Löffler sowie ganz besonders dem Staatsminister für Gesundheit und Pflege Klaus Holetschek freuen sich, dass das BRK-Gemeindeschwester-Konzept ab 01.07.2021 im oberen Frankenwald startet.

 

Die BRK-Gemeindeschwester sowie das Gemeindeschwester-Beratungsteam können dann telefonisch, digital oder persönlich kontaktiert werden.

 

Das Hilfs-, Beratungs- und Unterstützungsangebot richtet sich insbesondere an Seniorinnen und Senioren, ältere, alleinlebende, kranke und pflegebedürftige Bürger, Pflegepersonen und Angehörige, sowie belastete Familien und Alleinerziehende.

 

Der BRK Kreisverband Kronach bietet mit diesem Konzept den Menschen eine gemeinde-
nahe Unterstützung und Betreuung, um möglichst lange mit hoher Lebensqualität in der gewohnten Umgebung „alt werden“ zu können.

 

Tragende Säulen des Konzepts sind die Verbindungen von „Mensch zu Mensch“, kombiniert mit einem Netzwerkmanagement und unterstützt durch den Einsatz digitaler Medien und Plattformen.

 

Als wissenschaftlicher Kooperationspartner fungiert die Wilhelm-Löhe-Hochschule Fürth mit Herrn Prof. Dr. Zerth. Um möglichst viele Erkenntnisse über die Notwendigkeit, Bedürfnisse und die Nutzung solcher Angebote zu erhalten, wird neben der kontinuierlichen Begleitung, im Juni auch eine Bürgerbefragung der Bürger über 65 Jahre in der Großgemeinde Steinbach am Wald durch die Hochschule erfolgen.

 

BRK Vorsitzender, Landrat Klaus Löffler, Geschäftsführer Roland Beierwaltes, die Gemeindeschwestern und das Beratungsteam freuen sich, das große BRK Leistungs- und Hilfsangebot um dieses neue Angebot der „BRK-Gemeindeschwester“ erweitern zu können.

 

Ein besonderer Dank gilt dem Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, das die Entwicklung von zukunftsfähigen Konzepten im Landkreis Kronach und damit die Möglichkeit, diese Erfahrungen auch auf andere ländliche Regionen übertragen zu können, unterstützt.